Test    Shop    Gang

BMW

BMWEin derart bekanntes Unternehmen wie BMW braucht man eigentlich nicht groß vorzustellen. Die BMW Group mit Sitz in München ist ein renommierter, weltweit agierender Auto- und Motorradhersteller, wobei die erfolgreiche „Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft“ bereits auf eine über 100jährige Tradition zurückblicken kann (Gründung 07. März 1916). Heute gehört die BMW Group zu den 15 größten Automobilherstellern weltweit. Die Produktpalette umfasst nicht nur Automobile und Motorräder der Marke BMW, sondern auch die Automarken Mini und Rolls-Royce. Kürzlich hat BMW mit dem BMW X2 City auch einen ersten E Scooter präsentiert, der übrigens in Zusammenarbeit mit Kettler entwickelt wurde. Durch eine Reihe von Besonderheiten hebt sich dieses Modell deutlich von anderen Elektrorollern ab.

Aktuelle BMW E Scooter

BMW X2 City

Der BMW X2 City ist ein Elektroroller, der vor allem durch sein ungewöhnliches Antriebskonzept auffällt: Während die meisten E Scooter einen Gasgriff bzw. Daumengashebel am Lenker haben, erfolgt die Beschleunigung beim X2 City über ein Fußpedal am Trittbrett. Mit Hilfe dieses Pedals kann man dann in eine von 5 Geschwindigkeitsstufen hochschalten (die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 20 km/h). Dieses Konzept mag zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig sein, aber es hat dennoch einen unbestreitbaren Vorteil. Laut der anstehenden Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung werden E Scooter Fahrer nämlich höchstwahrscheinlich verpflichtet werden, Abbiegevorgänge per Handzeichen anzuzeigen (sofern kein Blinker vorhanden ist). Bei Gasgriffen am Lenker gibt es dann das Problem, dass man zum Handzeichen Geben den Lenker loslassen muss, wodurch man natürlich sofort an Geschwindigkeit verliert. Dieses Problem wird beim X2 City durch das Fußpedal umgangen. Die Reichweite dieses Rollers soll bei 25-30 km liegen. Der BMW X2 City wurde der Fahrzeugart Kleinkraftrad / Leichtmofa per Sondergenehmigung zugeordnet und hat eine Straßenzulassung nach L1e. Sobald die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung in Kraft tritt, wird er dorthin gführt. Das Fahrzeug ist somit versicherungspflichtig und muss mit einem entsprechenden Kennzeichen ausgestattet werden.

Tipp: Wir haben über den BMW X2City einen ausführlichen Testbericht geschrieben und veröffentlichen ihn in Kürze hier.