Test    Blog    Shop    Gang

Moovi E Scooter im Test

Moovi E Scooter

Den Moovi E Scooter aus Hannover haben wir u.a. in unseren großen Test aufgenommen, weil dieser Elektroroller ganz besonders preisgünstig ist – man bekommt dieses Modell bereits für einen Preis von unter 600 Euro. Trotzdem macht der E Scooter auf den ersten Blick einen absolut überzeugenden Eindruck und ist sogar TÜV-Süd zertifiziert. Doch kann sich so ein preisliches Leichtgewicht auch im knallharten Praxistest bewähren? Und kann es der Moovi mit vergleichbaren, aber deutlich teureren Elektrorollern aufnehmen?

Die wichtigsten Infos zum Moovi E Scooter auf einen Blick:

Der Moovi hat eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h und eine Reichweite von max. 20 Kilometern (36V / 4,4Ah Li-Ion Akku). Der bürstenlose Elektromotor hat eine Leistung von nur 150 Watt, was zunächst deutlich weniger ist als bei den anderen Elektrorollern in unserem Test.
 
Was uns aber sofort positiv auffiel, ist das extrem niedrige Gewicht von gerade einmal 9,1 Kilogramm. Dies liegt daran, dass der Scooter aus stabilem Aliminium in Leichtbauweise gefertigt wurde. Damit gehört der Moovi zu den definitiv leichtesten Elektrorollern überhaupt – dieser Roller ist also nicht nur vom Preis her ein echtes Leichtgewicht!
 
Der Roller verfügt über einen innovativen Schließmechanismus, mit dem man ihn binnen Sekunden auf ein sehr kompaktes Maß zusammenklappen kann (Abmessungen offen: 93x50x110cm / Abmessungen gefaltet 96x16x30cm). Dank des geringen Gewichts kann der Scooter dann ganz leicht getragen und verstaut werden.

In Sachen Ausstattung gibt es beim Moovi absolut nichts auszusetzen:

- Energiesparende LED Front- und Rückleuchten sorgen dafür, dass man auch nachts gut sichtbar bleibt.
 
- Ein Multifunktionsdisplay am Lenker zeigt jederzeit Geschwindigkeit, Ladung, Gang oder Laufleistung an.
 
- Auch bei den Bremsen wurde nicht gespart: Der Moovi verfügt über eine elektronische Bremse (linker Daumen) und eine mechanische Fußbremse am Hinterrad. Erstaunlich für einen so preisgünstigen E Scooter ist, dass die elektronische Bremse sogar mit der KERS-Technologie ausgestattet wurde, die Bremsenergie in den Akku zurückleitet (was wiederum für eine verlängerte Reichweite sorgt).
 
- Cruise Control (Tempomat): Der Moovi ist darüber hinaus mit einer Tempomat Funktion ausgestattet. Wenn man den Beschleunigungsschalter 5 Sekunden gedrückt hält, wird der Tempomat aktiviert und die aktuelle Geschwindigkeit gehalten – so lange, bis man den Schalter einmal loslässt und ganz durchdrückt oder indem man die elektronische Bremse betätigt.
 
- Ein 3-stufiger Geschwindigkeitsregler ist ebenfalls vorhanden.

Der Elektroroller ist mit langlebigen 8“ Gummireifen ausgestattet – gut, luftgefüllte Reifen sind bei diesem Preis auch nicht zu erwarten. Allerdings hat der Moovi trotz des niedrigen Preises sogar ein doppeltes Federwerk (vorne und hinten) - für ein weitgehend ruckelfreies Fahren sollte also gesorgt sein.

Moovi Testbericht

Auf den ersten Blick macht der Moovi bereits einen guten Eindruck, alles wirkt stabil, kompakt und sicher – dies ist auch nicht anders zu erwarten, schließlich wurde der Scooter vom TÜV Süd zertifiziert. Optisch wirkt dieser Elektroroller ebenfalls sehr ansprechend - das Lichtkonzept ist wirklich durchdacht, da die Lichter äußerst stilvoll in den Rahmen integriert wurden. Die Led`s sorgen für eine gute Sicht des Fahrweges und ein gutes Gesehen werden.

Sofort fiel uns auf, dass der Moovi, trotz des eigentlich relativ schwachen Motors, sehr gut und durchaus kraftvoll beschleunigt. Dass der Moovi „nur“ mit einem 150 Watt Motor ausgestattet ist, machte sich im Test überraschenderweise gar nicht bemerkbar – es kommt einem eher so vor, als ob man einen E Scooter mit mindestens 250 Watt Motorleistung fahren würde. Klasse fanden wir auch, dass sich der Roller sehr leise fährt.

Leichte Unebenheiten wurden durch das doppelte Federwerk gut ausgeglichen, das Fahrgefühl war stets angenehm und komfortabel. Der sehr gute Fahrkomfort kommt, unter anderem durch den positiven Vorderradachsstand zustande. Die Krümmung der Lenkstange adaptiert das und sorgt mit dem breitem Lenker, für einen sicheren und angenehmen Stand.

E Scooter mit optimalen Einstellungsmöglichkeiten

Vorbildlich fanden wir auch das informative, gut lesbare Multifunktionsdisplay am Lenker. Die Steuerung des Scooters über die Bedieneinheit ist unserer Ansicht nach absolut vorbildlich.

Klasse fanden wir auch, dass sich der Akku des Moovi sehr schnell aufladen lässt (1-2 Stunden an jeder haushaltsüblichen Steckdose). Die max. 20 km Reichweite sind mehr als ausreichend – ein echter Pluspunkt ist übrigens, dass man den Moovi auch wie einen ganz herkömmlichen Tretroller fahren kann, falls der Akku doch einmal zur Neige gehen sollte.

Hochwertige Verarbeitung

Im zusammengeklappten Zustand kann man den Moovi dank der stabilen Leichtbauweise ausgesprochen gut transportieren – ein großer Vorteil, wenn man den Roller auch mal mit in Bus oder Bahn  nehmen muss. Dank des patentierten Einhand-Schließmechanismus lässt sich der Roller auch ganz einfach binnen Sekunden Auf- oder Zusammenklappen.

Praktisch finden wir auch diverse weitere Features, die wir bei einem so preisgünstigen Modell eigentlich nicht erwartet hätten – z.B. gibt es einen stabilen Seitenständer und eine Befestigungsöse, mit der man den Moovi überall sicher anschließen kann.

Fazit: Der Moovi beweist, dass man für empfehlenswerte Elektroroller nicht viel Geld ausgeben muss. In Sachen Verarbeitung und Optik haben wir an diesem E Scooter absolut nichts auszusetzen. Auch die Fahreigenschaften konnten uns absolut überzeugen, trotz der relativ kleinen 8“ Gummireifen lag der Moovi im Test stets gut auf der Straße. Obwohl dieser Scooter nur mit einem 150W Motor ausgestattet ist, beschleunigte er doch recht zügig – für ebene, asphaltierte Straßen ist der Antrieb also absolut ausreichend. Wenn man allerdings jetzt schon weiß, dass man häufig im Gelände oder auf Strecken mit Steigungen fahren möchte, sollte man sich aber doch einen Roller mit mehr Motorpower zulegen (z.B. mit 350W oder 500W). Was uns überraschte war, dass der Moovi, trotz des geringen Preises, sehr gut ausgestattet ist. Hier gibt es einen Tempomaten, Bremsenergie-Rückgewinnung, Vorder- und Rücklicht, Seitenständer etc. Ebenfalls toll: Das wirklich gut lesbare, informative Display. Ein weiterer Pluspunkt ist das extrem geringe Gewicht von knapp über 9 kg – im zusammengeklappten Zustand lässt sich der Scooter ganz leicht transportieren. Es ist also kein Problem, den Moovi mit in Bus oder Bahn zu nehmen. Als Last-Mile E Scooter für die letzten Meter in der City ist der Moovi somit top geeignet – wir können diesen Elektroroller absolut empfehlen.

Der Hersteller Moovi im Überblick 

Der Moovi E Scooter im E Sccooter Shop