SXT Buddy V2 im Test

SXT Buddy V2 E ScooterIn unserem großen E Scooter Test durfte ein SXT Elektroroller auf keinen Fall fehlen – immerhin handelt es sich um eine der bekanntesten Marken in diesem Bereich überhaupt. Wir wählten den SXT Buddy V2 aus, einen kompakten Elektroroller mit 13,7 kg Gewicht und einem bürstenlosen Nabenmotor mit einer Leistung von 350 Watt (maximale Motorleistung 650 Watt). Dieses Modell ist insofern interessant, weil es gegenüber den Vorgängermodellen in mancherlei Hinsicht optimiert wurde, z.B. mehr Motorpower, Reifenupgrade auf CST Reifen, verbessertes Rücklicht, neuer Seitenständer sowie zwei mechanische, verschleißarme Trommelbremsen (vorher gab es nur eine Hinterradbremse). Neu ist auch der 36V 10,4Ah Li-Ion Akku, der für eine höhere Reichweite von rund 30 km (oder mehr) sorgen soll.

Solide Verarbeitung und schönes Design

Die Steuereinheit am Lenker ist mit einem Display ausgestattet, das u.a. die aktuelle Geschwindigkeit anzeigt. Es besteht die Option, zwischen drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen zu wählen. Eine LED Beleuchtung vorn & hinten sowie ein Bremslicht sind ebenfalls vorhanden – in Sachen Ausstattung lässt der SXT Buddy V2 schon mal keinerlei Wünsche offen. Auch der „Ultrastrong“ Aluminiumrahmen macht einen sehr robusten Eindruck.

Doch kann dieser Elektroroller auch durch gute Fahreigenschaften überzeugen? Um diese Frage zu klären, haben wir den Elektrorollern von gleich zwei Testfahrern in unterschiedlichen Gewichtsklassen fahren lassen (75 kg und 115 kg). Natürlich testeten wir den SXT Buddy V2 nicht nur auf glatten asphaltierten Wegen; sondern auch auf unebenem Untergrund und auch auf Strecken mit leichten Steigungen.

Hier erfährst du, zu welchen Ergebnissen unsere Texter gekommen sind:

SXT Buddy V2 – Testbericht

Beide Tester bescheinigten dem SXT Buddy V2 fast durchweg sehr gute Fahreigenschaften.

Der Roller ließ sich beim Fahren sehr gut kontrollieren, was z.T. am schön breiten Lenker lag. Selbst enge Kurven konnten problemlos gemeistert werden. Toll war auch das schön breite Trittbrett, das den Füßen ausreichend Platz lässt. In Kombination mit dem groß dimensionierten Lenker sorgt dies für ein wirklich tolles und agiles Fahrerlebnis.

Eine Federung hat dieser Elektroroller nicht – aber die ist auch gar nicht nötig, da die luftgefüllten 8,5“ Reifen Erschütterungen und Bodenunebenheiten wirklich sehr gut ausgleichen. Selbst bei Schlaglöchern und Bodenwellen wurden unsere Testfahrer nicht zu stark durchgeschüttelt. Auf Rasen bzw. im Gelände fuhr sich der Buddy dann nicht mehr ganz so gut – aber kein Wunder, denn dieser Roller wurde schließlich in erster Linie für den Einsatz in der City auf asphaltierten Wegen konzipiert.

Kraftvoller Motor, Gute Bremsen

Gas gegeben wird über einen Daumengasgriff, was im Test auch ganz gut geklappt hat, die Beschleunigung ließ sich jedenfalls recht gut regulieren. Die Beschleunigung war kraftvoll, und die Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h ließ sich locker erreichen. Sehr effizient waren die Bremsen, die den Roller selbst bei maximalem Tempo nach nur 3,30 Meter (!) zum Stehen brachten. Da muss man schon etwas aufpassen, nicht zu abrupt zu Bremsen und womöglich einen Unfall zu bauen. Aber gut zu wissen, dass man bei unerwarteten Hindernissen schnell und zuverlässig stoppen kann!

Ein kleiner Nachteil ist das relativ hohe Gewicht von 13,7 kg, womit der SXT Buddy V2 nicht mehr zu den absoluten Leichtgewichten gezählt werden kann. Selbst im zusammengeklappten Zustand ist es deshalb nicht ganz einfach, den Scooter mit sich herumzutragen – allerdings gibt es manch andere Elektroller, die sogar noch deutlich schwerer sind (z.B. der Egret Ten V3 oder der The Urban #HMBRG mit einem Gewicht von jeweils 17 kg).

Überzeugen konnte auch die durchweg sehr gute Verarbeitung des SXT Buddy V2. Auffallend ist die ungewöhnlich flache Rahmenkonstruktion, die optisch wirklich klasse ausschaut – dieser Roller ist definitiv ein echter Hingucker!

Übrigens: Da es sich um einen „Brushless“ Motor handelt, kann man den SXT Buddy V2 auch als ganz normalen Tretroller ohne Motorunterstützung nutzen (nennenswerten Reibungswiderstand gibt es kaum, wie sich im Praxistest zeigte). Gut zu wissen, falls einem unterwegs doch einmal der Saft ausgehen sollte - was bei dem starken Akku dieses Modells allerdings nicht so schnell passieren dürfte. 

Fazit: Für einen Preis von rund 1.100 Euro bekommt man mit dem SXT Buddy V2 einen tollen Elektroroller, bei dem so gut wie keine Wünsche offen bleiben. Unsere Testfahrer waren von den Fahreigenschaften dieses Modells wirklich begeistert. Gerade auf ebenen, asphaltierten Wegen überzeugte der Roller durch eine optimale Straßenlage, auch in Kurven fühlte man sich beim Fahren stets sehr sicher. Auf unebenem Untergrund war das Fahrverhalten nicht mehr ganz so herausragend, aber immer noch mehr als Ok. Allerdings sollte das kein Problem sein, da dieses Gefährt ja ohnehin für den Einsatz im urbanen Bereich konzipiert wurde. Der Motor läuft absolut rund und beschleunigt schön kraftvoll. 

Verarbeitung und Optik dieses Elektrorollers wurden von unseren Testfahrern ebenfalls als sehr gut eingeschätzt. Klasse ist auch, dass sich der Scooter sehr kompakt zusammenfalten und verstauen lässt – beispielsweise im Kofferraum eines Autos. Das einzige erwähnenswerte Manko ist aus unserer Sicht das, doch recht hohe, Gewicht von beinahe 14 Kilogramm. Im zusammengefalteten Zustand ist es nicht ganz leicht, diesen Roller mit sich herumzutragen, z.B. im Treppenhaus oder in der S-Bahn. Gerade von SXT gibt es nämlich noch deutlich leichtere E Scooter, z.B. den SXT Neo mit nur 9,5 kg oder den SXT Carbon V2 mit sage und schreibe nur 7,5 kg Gesamtgewicht – allerdings haben diese Roller dafür auch deutlich weniger Motorleistung. Insgesamt ist der SXT Buddy V2 also als wirklich empfehlenswerter Elektroroller zu bezeichnen, bei dem es –außer ein paar Kleinigkeiten- so gut wie nichts auszusetzen gibt.

Testergebnis

Gesamtpunktzahl: 66,5 (von 80 Punkten), 5. Platz

Fahrtest: 40 (von 50 Punkten), 5. Platz

Gesamttest: 26,5 (von 30 Punkten), 4. Platz 

UVP des Herstellers: 1099 Euro

Der Hersteller SXT im Überblick 

Der SXT Buddy V2 im E Scooter Shop